Was kann AR/VR? Best Practice in der Lehre

Termin:
Montag, 02.12.2019 10:00 - 17:00
Anmeldungen: 7 / 6 (reg. / max. TN)
Referent/in:
Onken-Menke, Leonhard
Olariu, Sebastian

Die Verschmelzung der physikalischen Realität mit erschaffenen, digitalen Realitäten bietet eine Bandbreite an Möglichkeiten, Informationen zu vermitteln. Der Kanal hierfür sind multimedial angereicherte Mixed-Reality-Anwendungen. Wissensvermittlung durch immersive Lernerfahrungen – Ist das die Zukunft der Lehre?

In unserem Workshop sprechen wir über das gesamte Anwendungsspektrum dieser erweiterten sowie virtuellen Realitäten. Der Fokus wird dabei auf digital gestützten Lehr-Lernszenarien liegen. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir einen Diskurs über didaktische Konzepte, zielgerichtete Umsetzungen und ansprechende Gestaltung führen.

In diesem Kontext werden wir im praktischen Teil des Workshops gemeinsam eine kleine AR-Anwendung entwickeln. Neben der Erstellung eines geeigneten 3D-Modells mit der Open-Source-Software Blender gibt es eine Einführung in die Unity Engine, mit der mehr als die Hälfte aller AR/VR-Software entwickelt wird. So erhalten Sie einen direkten Einblick in die Entstehung zukünftiger Lernanwendungen.

Für die Teilnahme am Workshop werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt.

Sie benötigen:

·       Laptop mit Windows oder macOS

·       kostenlose Software Blender 2.8

·       kostenlose Software Unity 2019.2.0f1

·       3-Tasten-Computermaus

·       optional: iOS oder Android Smartphone/Tablet als Endgerät

Download-Links:

www.blender.org/download/releases/2-80/

unity3d.com/de/get-unity/download/archive

Unter zeittechnischen Gesichtspunkten bitten wir Sie, die Software schon vor dem Workshop zu installieren. Bei der Installation von Unity ist zu beachten, dass während des Installationsprozesses ein Haken bei iOS, Android sowie Vuforia gesetzt wird. Ansonsten folgen Sie einfach den Installationsanweisungen. 

Veranstaltungsort:
Karte Multimedia Kontor Hamburg GmbH
Saarlandstraße 30
22303  Hamburg