Zum Hauptinhalt springen

Aktivitäten, Angebote und Anlaufstellen an den Hamburger Hochschulen und darüber hinaus

Universität Hamburg

Das Hamburger Zentrum für Universitäres Lehren und Lernen (HUL) wurde im Oktober 2014 neu gegründet. Es knüpft an eine traditionsreiche hochschul- und mediendidaktische Vergangenheit an der Universität Hamburg an und versteht sich als eine zentrale Einrichtung für Forschung, Lehre und Beratung. Informationen zur Hamburg Open Online University an der Universität Hamburg finden Sie hier.

Das Regionale Rechenzentrum (RRZ) ist als zentrale Einrichtung der Universität Hamburg das Kompetenz- und Dienstleistungszentrum für die Versorgung mit Informations-, Kommunikations- und Medientechnologie (IT). Am RRZ wurden die Technik Lecture2Go zur Vorlesungsaufzeichnung sowie die Lecture2Go-Medienplattform entwickelt.

Das Medienzentrum der Fakultät Erziehungswissenschaft bietet Beratung und Services rund um Lehren und Lernen mit digitalen Medien.

Das Zentrum für Weiterbildung an der Universität Hamburg entwickelt Weiterbildungsangebote in Kooperation mit Fakultäten und Fachbereichen der Universität Hamburg, Partner-Hochschulen, Berufs- und Fachverbänden, Unternehmen und anderen Einrichtungen.

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg betreibt die zentrale Moodle-Installation EMIL HAW Hamburg, die von allen Fakultäten genutzt wird. Die Arbeitsstelle Studium und Didaktik (ASD) unterstützt Lehrende bei der Weiterentwicklung ihrer individuellen Lehre, Curricula und Module.

Informationen rund um die HAW Hamburg im digitalen Wandel finden Sie hier. Der Campus Weiterbildung bietet Wissensvermittlung auf Hochschulniveau.

Technische Universität Hamburg

Das Zentrum für Lehre und Lernen (ZLL) ist das hochschul- und fachdidaktische Zentrum der Technischen Universität Hamburg (TUHH). Hier konzentrieren sich Beratung, Service und Forschung zur Fachdidaktik der Ingenieurwissenschaften und zur allgemeinen Hochschuldidaktik. Im Bereich eLearning und mediengestütztes Lehren und Lernen bietet das ZLL Beratung zu verschiedenen Themen an, u.a. zur Nutzung der Lernplattform Stud.IP; zur Einbindung von Blogs, Wikis, etc. in die Lehrveranstaltung; zu Vorlesungsaufzeichnungen, ePortfolios, der Nutzung von "Clickern", der Einbindung von Just-in-time-teaching (JiTT) in die Lehre, der Erstellung von Videotutorials und Lehrfilmen sowie zur Einbindung von Umfragen und Onlinetests.

HafenCity Universität Hamburg

Das Team Medien & Didaktik berät Hochschulangehörige der HafenCity Universität Hamburg (HCU) zum Einsatz von Lehr- und Lerntechnologien einschließlich didaktischen Fragen. Darüber hinaus ist das Team Ansprechpartner für die HOOU-Projekte der HCU.

Hochschule für bildende Künste Hamburg

Das ArchivSystemKunst »ask23« ist eine im "Labor:Kunst&Wissenschaft" angesiedelte Einrichtung der Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK). Als ein Hybrid aus webbasiertem Publikationsmedium, lernunterstützender Plattform und digitalem Wissensspeicher bewährt sich ask23 als effektives Werkzeug für das Studium sowie für Lehre und Forschung. ask23 unterstützt mit der Idee des "Open Access" den offenen Zugang zu digitalem Wissen und ermöglicht auch die unkomplizierte Veröffentlichung von Informationen unter einer Creative Commons Lizenz.

Hochschule für Musik und Theater Hamburg

Das Transferbüro der Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT) unterstützt die Hochschulangehörigen bei Digitalisierungsprojekten, etwa bei Audio- und Videoaufnahmen, bei der Produktion von Videoclips, bei Konzeption und Organisation des geplanten zentralisierten Web-Portals zur Dokumentation der unterschiedlichen Transferprojekte sowie bei der Erstellung und Pflege digitaler Inhalte. Das Transferbüro ist darüber hinaus Ansprechpartner für die HOOU-Projekte der HfMT.

Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg

beluga ist als innovative Rechercheplattform der wissenschaftlichen Bibliotheken Hamburgs fester Bestandteil der eLearning-Landschaft, da das System die Brücke zwischen den Lernmanagementsystemen auf der einen Seite und den Bibliothekskatalogen auf der anderen Seite schlägt. Von beluga aus können Informationen über Bücher und andere Literatur automatisch in die eLearning-Umgebungen exportiert werden.

Informationsportale, Blogs und Newsletter

Die hier aufgelisteten Adressen stellen lediglich eine Auswahl dar und bieten ihrerseits hilfreiche Verlinkungen und Blogrolls.

Das Wissenschaftsportal der Freien und Hansestadt Hamburg bietet Aktuelles aus den Hamburger Hochschulen und Forschungseinrichtungen, ausgewählt und zusammengestellt von der Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke, den Hamburger Hochschulen, der staatlichen und privaten Forschung und den Weiterbildungseinrichtungen der Metropolregion Hamburg.

Unsere Konferenz-Homepage bietet neben Informationen rund um die Campus Innovation auch aktuelle News zum Thema Hochschule im Informationszeitalter. Den Campus Innovation Newsletter können Sie hier abonnieren.

Das Portal e-teaching.org hält Informationsangebote und Beratungswerkzeuge für die mediale Hochschullehre bereit. Die Projektdatenbank von e-teaching.org bietet eLearning-Projekten aus dem Hochschulbereich eine Plattform zur Präsentation und zum Austausch mit anderen Projekten.

Als Fachgesellschaft für Fragen des Medieneinsatzes an Hochschulen unterstützt die Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW) die Erforschung und die sinnvolle Nutzung der Medien als integraler Bestandteil von Forschung und Lehre. Die GMW fördert die Erprobung mediengestützter Lernszenarien und treibt die kritische Reflexion über die Potenziale neuer Medien in allen Entwicklungsfeldern der Hochschule voran.

Das Hochschulforum Digitalisierung (HFD) ist ein Think Tank, der den Diskurs zur Hochschulbildung im digitalen Zeitalter orchestriert. Als zentraler Impulsgeber informiert, berät und vernetzt es Akteur*innen aus Hochschulen, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Im "Corona-Sommersemester" 2020 mussten viele Hochschullehrende innerhalb kürzester Zeit auf Online-Lehre umsteigen. Der "Quickstarter Online-Lehre" richtet vor allem an diejenigen, die bis dahin noch wenig oder gar keine Erfahrungen mit dem Einsatz digitaler Medien hatten. Das Qualifizierungsspecial ist ein Gemeinschaftsangebot von e-teaching.org, dem Hochschulforum Digitalisierung (HFD) und der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW).

Der Open Course (OPCO) 2012 "Trends im E-Teaching – der Horizon Report unter der Lupe" fand vom 16.4. bis 21.7.2012 im Netz statt. In Live-Sessions haben Expert*innen ihre Erfahrungen und Einschätzungen zu den sechs Trends des 2012 Horizon Report mitgeteilt: Mobile Apps, Tablet Computing, Game-basiertes Lernen, Learning Analytics, Gestenbasiertes Computing, Internet der Dinge. Die Teilnehmenden haben etliche Beiträge im Kursblog beigesteuert. Session-Aufzeichnungen, Blogbeiträge sowie alle Unterlagen von Präsentationsfolien bis hin zu Linklisten stehen auch im Nachhinein online zur Verfügung.

Der gemeinnützige Verein eLearning Academic Network Niedersachsen (ELAN e.V.) wirkt als Impulsgeber zur stetigen Qualitätsverbesserung der medienbasierten Lehre an niedersächsischen Hochschulen und befördert durch seine Unterstützungsmaßnahmen die Kooperation der Mitgliedshochschulen und weiterer Mitglieder im Bereich standortübergreifender und E-Learning-gestützter Lehre.

Der Virtuelle Campus Rheinland-Pfalz (VCRP) ist eine durch die Landeshochschulpräsidentenkonferenz (LHPK) gegründete gemeinsame wissenschaftliche Einrichtung aller Hochschulen des Landes. Seit über 20 Jahren trägt der VCRP wirkungsvoll dazu bei, digitale Medien auf vielfältige Art und Weise zu verankern. Der VCRP erfüllt in erster Linie eine Dienstleistungs-, Unterstützungs- und Koordinationsfunktion für alle rheinland-pfälzischen Hochschulen.

Die Virtuelle Hochschule Bayern (vhb) als Verbundeinrichtung von 32 Hochschulen in Bayern verfolgt den Gedanken des Teilens und Vernetzens von digitaler Lehre. Die vhb fördert und unterstützt die Entwicklung digitaler Lehreinheiten und setzt sich vor allem für einen Austausch und eine hochschulübergreifende Nutzung ein. Alle Kurse werden von Professorinnen und Professoren der Trägerhochschulen entwickelt und sind über Hochschulgrenzen hinweg nutzbar.

Das Zentrum für Multimedia in der Lehre (ZMML) ist die zentrale E-Learning-Einrichtung der Universität Bremen und zielt auf die bedarfsorientierte und systematische Identifizierung, Einführung, Integration und Weiterentwicklung von E-Learning-Angeboten sowie die Bündelung aller E-Learning-Aktivitäten und -Innovationen an der Universität Bremen.

Homepage von studiumdigitale, der zentralen eLearning-Einrichtung der Goethe-Universität Frankfurt

Homepage des CeDiS Kompetenzzentrum für eLearning, eScience und Multimedia der Freien Universität Berlin

Checkpoint eLearning – Portal und Newsletter für den eLearning-Markt

Portal des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF)

Learning Center der Universität St. Gallen mit Newsblog von Prof. Dr. Andrea Back

Gedankensplitter – Blog von Prof. Dr. Peter Baumgartner, Donau-Universität Krems

Blog von Dr. Martin Ebner, TU Graz

Sandra in the Sky – Blog von Prof. Dr. Sandra Hofhues, Universität zu Köln

Learning Lab, Universität Duisburg-Essen (Prof. Dr. Michael Kerres)

Blog von Gabi Reinmann, Professorin am Hamburger Zentrum für Universitäres Lehren und Lernen (HUL), Universität Hamburg

Blog und Newsletter zum Thema Weiterbildung und eLearning von Dr. Jochen Robes

Blog von Dr. Sandra Schön

Blog von Prof. Dr. Christian Spannagel, PH Heidelberg

Blog "Studieren in Deutschland – Guide", u.a. mit einem hilfreichen Artikel über das Fernstudium

BITKOM-Arbeitskreis Learning Solutions

Portal des Forschungsinstituts für Bildungs- und Sozialökonomie (FiBS)

Das eLearning und education (eleed) Journal in Kooperation mit der Fernuniversität Hagen und der Initiative CampusSource

Die Arbeitsgemeinschaft lebenslanges Lernen durch Fernstudium (AGLL Fernstudium) ist ein Gemeinschaftsprojekt von Hochschulabsolventen und Studenten und bietet Beratungsangebote sowie einen Überblick über Bildungsangebote.

Ihre Ansprechpartnerin
Helga Bechmann
Leitung der Öffentlichkeitsarbeit & Veranstaltungen