MMKH: Profil und Mehrwerte

Das Multimedia Kontor Hamburg (MMKH) ist als Tochtergesellschaft eine Service- und Beratungseinrichtung der sechs öffentlichen staatlichen Hamburger Hochschulen. In Kooperation mit den Hochschulen und der Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke (BWFGB) unterstützt das MMKH gemeinsam initiierte, übergreifende Projekte zur digitalen Transformation in Lehre, Verwaltung und Forschung im Hochschulbereich.

Das MMKH begleitet seit 2002 die Hochschulen direkt vor Ort bei der Projektumsetzung, fördert und koordiniert den hochschulübergreifenden Wissenstransfer. Tätigkeitsschwerpunkte des MMKH sind die zwei Bereiche eCampus (Digitale Verwaltung) und eLearning Support (Digitale Lehre).

Das MMKH hält als Kompetenzzentrum für den IT-Einsatz in Lehre und Verwaltung eine Reihe von "Shared Services" für die Hamburger Hochschulen vor, um Mehrwerte durch eine zielgerichtete und effiziente Bündelung von Kompetenzen und Ressourcen zu schaffen:

Projektunterstützung

  • Im Projekt eCampus koordiniert und unterstützt das MMKH hochschulübergreifende Projekte zum Einsatz von IT in Lehr- und Studiumsorganisation sowie in der Hochschulverwaltung. Zu den Themenbereichen von eCampus zählen Campus Management, Prozessdokumentation und -analyse, Datenschutz, Managementinformationssysteme / Academic Intelligence und Alumni Management.
  • Das Multimedia- und Produktionslabor MMlab im MMKH berät und unterstützt Lehrende bei der Entwicklung und Produktion von Materialien wie Podcasts, Lehrfilmen oder Videovorlesungen.

Hochschulübergreifende Qualifizierungs- und Schulungsangebote

  • In den Bereichen eCampus und eLearning Support führt das MMKH eine Reihe von anwendungsbezogenen Schulungen zu unterschiedlichen Themenbereichen für Hochschulangehörige durch. Diese umfassen Medienproduktion ebenso wie Datenschutz, Web-CMS und Campus-Management-Systeme für Verwaltungspersonal.

Bereitstellung von Infrastrukturen und Technik

  • Hochschulangehörige können Schulungs- und Besprechungsräume mit entsprechender technischer Ausstattung sowie auch ausgewählte Produktionstechnik nutzen. Das MMKH bietet zudem einen Service zu virtuellen Lern- und Arbeitsräumen bzw. Videokonferenzen (BigBlueButton und Zoom) für Hochschullehrende.

 Informations- und Kommunikationsnetzwerk

  • Das MMKH organisiert Fachveranstaltungen, Workshops und Netzwerk-Events zu Themen rund um die digitale Hochschule für verschiedene Zielgruppen aus den Hamburger Hochschulen und darüber hinaus.
  • Die seit 2003 jährliche Konferenz Campus Innovation ist eine Leitveranstaltung der deutschsprachigen Expert*innenszene und dient so auch der Außendarstellung bzw. als Schaufenster des Wissenschaftsstandorts Hamburg.
  • Um digital aufbereitete Lehr- und Hochschulangebote aus Hamburgs Hochschulen bekannt zu machen, wurde die Plattform podcampus entwickelt, auf der mittlerweile neben den Hamburger Hochschulen über 30 weitere Institutionen Podcasts aus der Wissenschaft veröffentlichen.
  • Das MMKH beteiligt sich an Studien und Forschungen rund um die Digitalisierung an Hochschulen und macht diese über Fachkreise hinaus bekannt. Darüber hinaus beauftragt das MMKH die Aktualisierung und Weiterentwicklung des Leitfadens "Rechtsfragen bei eLearning/digitaler Lehre" und erstellt zudem seit 2009 die deutsche Übersetzung des Horizon Report.

Hamburg Open Online University (HOOU)

  • Die hochschulübergreifende Initiative Hamburg Open Online University (HOOU) wird durch das Netzwerk aus den sechs staatlichen Hamburger Hochschulen mit der Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke sowie dem Multimedia Kontor Hamburg getragen. Das gemeinsam entwickelte Konzept der HOOU-Plattform soll die klassische Präsenzlehre der Hamburger Hochschulen mit den Möglichkeiten digitaler Technologien zusammenführen.