Portal Hamburger Hochschul-Datenschutz

Lehre, Wissenschaft und Forschung kommen heutzutage ohne netzbasierte Informations-, Kommunikations- und Mediendienste fast nicht mehr aus. Diese bilden die Grundlagen für Wissensvermittlung, Kollaborationssysteme, Dokumentation und Publikation. Auch hochschulübergreifende Prozesse rücken dabei zunehmend in den Vordergrund. Die sichere Integration von personenbezogenen Daten in diese Prozesse stellt in diesem Zusammenhang neue und hohe Ansprüche an die Wahrung des Datenschutzes und an die Datensicherheit. Die stetig wachsende Anzahl an datenschutzrechtlichen Fragestellungen und die Nachfrage nach Informations- und Unterstützungsangeboten verdeutlicht die Bedeutung der Themen Datenschutz und Informationssicherheit.

Um vor diesem Hintergrund erste Informations- und Unterstützungsangebote bereitstellen zu können, hat das Multimedia Kontor Hamburg (MMKH) in Zusammenarbeit mit und Unterstützung durch den gemeinsamen Datenschutzbeauftragten der Hamburger Hochschulen (DSB der UHH, TUHH, HCU, HfMT und HFBK) sowie der SUB  im Rahmen des hochschulübergreifenden eCampus-Projektprogramms ein Informationsportal entwickelt und aufgebaut. Die Angebote dieses Portals, welche sich vor allem an  die Mitglieder der Hamburger Hochschulen (inkl. der Medizinischen Fakultät, UKE) und der SUB richten, gehen über die gemeinsame Bereitstellung von datenschutzrechtlichen Informationen hinaus und halten neben Gesetzestexten u.a. auch Mustervorlagen und exemplarische Dokumentationen in einem internen Bereich vor. Darüber hinaus werden zur Ergänzung des Unterstützungsangebotes Sensibilisierungs- und Qualifizierungsangebote sowie eine  direkte Unterstützung vor Ort bei der Erstellung von notwendigen Datenschutzdokumenten den Hamburger Hochschulen zur Verfügung gestellt.

Das Portal zum Hamburger Hochschul-Datenschutz ist unter der Adresse www.hh-datenschutz.de zu finden.

Das MMKH verbindet damit die Hoffnung, die Kolleginnen und Kollegen der Hamburger Hochschulen vor Ort und auch institutionsübergreifend in den Bereichen Datenschutz und Informationssicherheit besser vernetzen und damit auch Synergieeffekte für die Hamburger Hochschulen generieren zu können.