PROLIV – Animierte Prozessmodelle komplexer (computer-)linguistischer Verfahren und Theorien

Das Projekt PROLIV soll durch effiziente lernorientierte Information bei Geisteswissenschaftlern die Bereitschaft für die Anwendung komplexer formaler Methoden und bei den Informatikern die Einsicht in geisteswissenschaftliche Sachverhalte und Interpretationen erhöhen.

Technisches Hauptziel des Projekts ist die Entwicklung von interaktiven multimedialen Lernobjekten (Demonstratoren) für die Vertiefung von Grundstudiumsveranstaltungen in Linguistik und Computerphilologie sowie der Sprachverarbeitung und die Integration solcher Lernobjekte und entsprechenden eLearning-Contents in eine homogene Oberfläche innerhalb von WebCT.

Die Demonstratoren werden in einer plattformunabhängigen, homogenen Oberfläche verbunden, in die man weitere ähnliche Demonstratoren einhängen kann. Hierhinein werden auch die bereits existierenden eLearning-Kurse LingNet und EMS integriert. Jeder visuelle Prozess der Demonstratoren wird begleitet von detaillierten theoretischen Erklärungen. 

Laufzeit
01.06.2005 – 30.06.2007

Kontakt
Prof. Dr. Walter von Hahn
Universität Hamburg
Arbeitsbereich
Natürliche Sprachsysteme (NatS)
Vogt-Kölln-Str. 30
22527 Hamburg
Tel.: 040-42883-2434
Mail: vhahn(at)informatik.uni-hamburg.de