STELLA – Der elektronische Informationsassistent für Bibliotheken

Wer effektiv in Bibliotheken recherchieren will, muss leichten Zugang zu allen verfügbaren Informationsressourcen (gedruckt und digital) haben und die angebotenen Dienstleistungen (wie Fernleihe, Kataloge etc.) kennen. Außerdem sollte man genau wissen, was man sucht und gleichzeitig beurteilen können, ob das Rechercheergebnis den optimalen Output liefert. Dies setzt auch im Umfeld der Informationsressourcen Kenntnisse von technischem und sprachlichem Fachwissen voraus.

Der Nutzer muss Informationskompetenz erwerben. Unterstützt werden soll er dabei künftig vom "Chatbot": Ergänzend zu den bestehenden Auskunftsmöglichkeiten soll dieser elektronische Informationsassistent auf der Basis kommerzieller Software und vorhandener Hardware implementiert werden. Außerdem soll ein linguistisches Modul für die Analyse umgangssprachlich gestellter Anfragen angepasst und die Nutzung des Chatbot evaluiert werden.

Laufzeit
Juli 2003 – Dezember 2004

Kontakt
Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg
Torsten Ahlers
Von Melle Park 3
20146 Hamburg
Tel.: 040-42838-3344
Fax: 040-42838-3352
Mail: ahlers(at)sub.uni-hamburg.de
Internet: http://www.sub.uni-hamburg.de

Chatbot Stella

Der an der Staats- und Universitätsbibliothek (SUB) Hamburg entwickelte Chatbot Stella hilft Bibliotheksnutzern verlässlich, kompetent und freundlich bei ihrer Recherche.

Stella wird auch über Hamburg hinaus immer beliebter: Mit der Universitätsbibliothek Köln hat nun bereits die dritte Bibliothek die Wissensbasis von Stella für den eigenen Gebrauch erworben. Ein Chatbot auf Basis von Stella ist bereits auf dem Bibliotheksportal Sachsen aktiv, ein dreisprachiger Chatbot soll ab Sommer 2008 an der Universitätsbibliothek Bozen eingesetzt werden.

Besonders erfreulich ist das internationale Interesse an Stella. Der Hamburger Chatbot wurde inzwischen schon in Korea, den USA, Kanada und den Niederlanden vorgestellt, und im Frühjahr 2008 kam eine Gruppe von dänischen Bibliothekaren nach Hamburg, um sich Stella anzusehen.

Neben dieser Außenwirkung sprechen auch Stellas Nutzungszahlen an der SUB Hamburg nach wie vor für ihren Erfolg. Die Zahlen für April 2005 bis April 2008 geben Auskunft darüber, wie aktiv Stella ist:

Anzahl ausgewerteter Tage:1.091
Anzahl Dialoge:262.804
durchschnittl. Anzahl Dialoge pro Tag:241
max. Anzahl Dialoge pro Tag:684 (8. Mai 2007)
min. Anzahl Dialoge pro Tag:22 (24. Dezember 2006)
Top-Gesprächsstunde:14-15 Uhr

Kontakt:  
Sigrun Bachfeld, SUB Hamburg