CommSy goes Hamburg

Die webbasierte Kommunikations- und Kooperationsplattform CommSy wurde im Rahmen des vom BMBF geförderten Projekts WissPro entwickelt. Die Entwicklung von CommSy wurde nach Ende von WissPro in einen Open-Source-Prozess überführt. CommSy steht seitdem unter der GNU General Public License und wird als Freie Software ständig weiterentwickelt.

An diesem konkreten Beispiel will das Projekt "CommSy goes Hamburg" Konzepte zur organisatorischen und didaktischen Betreuung der Softwarenutzung in Hamburg sowie zu deren technischen Betrieb realisieren.

Die CommSy-Nutzung wird im Rahmen dieses Projekts allen Fachgebieten in den Hamburger Hochschulen angeboten. Die Bereitstellung von Inhalten liegt in der Hand der Nutzer. Da es keine Unterschiede zwischen Studierenden und Lehrenden gibt, können insbesondere die Lernenden die Plattform für Publikationszwecke nutzen. Dabei profitieren die Nutzer gleich zweifach von CommSy, da die Plattform nicht nur kostenlos zur Verfügung gestellt wird, sondern auch eine umfassende Benutzungsbetreuung mit inbegriffen ist. Im Verlauf des Projekts wird die Betreuung den aktuellen Nutzungszahlen durch die verschiedenen Disziplinen angepasst. Diese Schwerpunktbereiche erhalten zusätzliche Hilfen bezüglich didaktischer Fragestellungen und ein intensives Coaching von Ort.

Laufzeit
Januar 2004 – Dezember 2004

Kontakt
Prof. Dr. Horst Oberquelle
Universität Hamburg
FB Informatik
AB Angewandte und Sozialorientierte Informatik (ASI)
Vogt-Kölln-Strasse 30
22527 Hamburg
Tel.: 040-42883-2429
Fax: 040-42883-2311
Mail: oberquelle(at)informatik.uni-hamburg.de
Internet: http://asi-www.informatik.uni-hamburg.de/personen/oberquelle/

CommSy eAssessment für Studierende

Virtuelles Zuhause für Ihre Arbeitsgruppe – CommSy ist eine webbasierte Plattform zur Unterstützung asynchroner Kommunikation und Kooperation. Lerngemeinschaften (z.B. Projekte, Seminare, Übungsgruppen, Tutorien) können mit CommSy Materialien austauschen, Informationen ankündigen, diskutieren, sich präsentieren und vieles mehr. Institutionen (Fakultäten, Departments/Fachbereiche, Institute, Lehrstühle) haben mit CommSy die Möglichkeit Informationen über Arbeitsbereiche, Forschungsschwerpunkte und das Lehrangebot bereitzustellen.

CommSy bietet ein virtuelles Zuhause als Ergänzung zur Präsenz vor Ort und ist mit seinem virtuellen Raumangebot nicht als Ersatz, sondern als Erweiterung konkreter Arbeitszusammenhänge zu verstehen. Dabei zeichnet es sich insbesondere durch eine einfache Benutzung aus und steht für Lehrende und Studierende gleichermaßen und frei für universitäre Zwecke zur Verfügung. D.h. nicht nur offizielle Lehrveranstaltungen können CommSy nutzen, auch extracurriculare studentische Initiativen können sich mit CommSy unterstützen lassen.

Die Nutzungszahlen belegen: CommSy ist die meist genutzte eLearning-Plattform an den Hamburger Hochschulen und Schulen. Details können dem eLearning-Barometer und den Nutzungszahlen für Hochschulen und Schulen entnommen werden.

Darüber hinaus wird CommSy ohne Medienbrüche ebenfalls als Unterstützung in der Forschungskommunikation eingesetzt, wie das Beispiel der AGORA-Plattform belegt.

Die Weiterentwicklung und Bereitstellung von CommSy liegt mittlerweile in den Händen der effective webwork GmbH. Damit ist die Nachhaltigkeit des CommSy-Projekts gesichert, und es steht ein zuverlässiger Dienstleister bereit, alle Bedürfnisse rund um CommSy qualitativ hochwertig zu befriedigen.

Kontakt:
Dr. Iver Jackewitz
effective webwork GmbH
Vogt-Kölln-Straße 30
22527 Hamburg
Mail: jackewitz(at)effective-webwork.de