studIPort 2.0 – Studentische Lernumgebungen und ePortfolios im eLearning-Portal der Technischen Universität Hamburg-Harburg

Durch die Einführung von Bachelor-/Master-Studiengängen haben sich die Studienbedingungen grundlegend verändert. So ist es eine Begleiterscheinung der Umstellung, dass das Studium deutlich verschulter organisiert ist und dass die Studierenden ihre eingebrachte Arbeit in Leistungspunkten nachweisen müssen. Die Studierenden müssen auf die neuen Anforderungen des selbstgesteuerten und lebenslangen Lernens vorbereitet und dabei unterstützt werden.

Genau an diesem Punkt setzt das Projekt StudIPort 2.0 an: Es soll die Studierenden durch die Einrichtung persönlicher Lernumgebungen in Form von so genannten ePortfolios und Kommunikationsmöglichkeiten des Web 2.0 in der Lernplattform Stud.IP bei der Auseinandersetzung mit der eigenen Lernbiographie unterstützen. ePortfolios können sowohl zur individuellen Studienplanung als auch zur Unterstützung des Lernens und wissenschaftlichen Arbeitens sowie als Kompetenz- und Bewerbungsportfolio eingesetzt werden. So fördern sie Schlüsselkompetenzen wie Handlungs- und Reflexionskompetenz sowie Medien- und Informationskompetenz.

Um an der TU Hamburg-Harburg nachhaltig ein solches ePortfolio-Konzept einführen und betreiben zu können, ist es wichtig, das eLearning stärker zu propagieren, in den Instituten zu verankern und zu optimieren. eLearning muss als eine normale und übliche Form der Wissensvermittlung und des Austausches der Lehrenden mit den Studierenden und der Studierenden untereinander in die Lernprozesse integriert und von den Nutzern akzeptiert werden. Aus diesem Grund wird im Rahmen des Projektes das eLearning-Kompetenzzentrum der TUHH verstärkt, um eine Infrastruktur für Beratungs- und Supportaufgaben im Bereich eLearning an der TUHH aufzubauen. Das eLearning-Kompetenzzentrum soll sowohl Lehrende als auch Studierende und Tutoren über die Möglichkeiten des eLearnings informieren und schulen und bei Fragen, Problemen oder Anregungen Ansprechpartner sein.

Als dritte Komponente wird in dem Projekt die technische Implementierung der ePortfolios in Form von Plug-ins in die Lernplattform Stud.IP geleistet. Die Nutzer bleiben so in der ihnen bereits vertrauten Lernumgebung und benötigen für die Arbeit mit ePortfolios keinen zusätzlichen Login.

Informationen zu aktuellen Entwicklungen des Projekts

Laufzeit

01.04.2008 – 31.03.2010 (kostenneutrale Verlängerung bis zum Abschluss 31.12.2010)

Kontakt
eLearning-Kompetenzzentrum der TU Hamburg-Harburg