Implementierungsunterstützung sowie Schulungen für integrierte Campus-Management-Lösungen

Vor dem Hintergrund eines sich zunehmend wandelnden Hochschulsektors (Bologna-Prozess, Autonomiebestrebungen und steigender Wettbewerb) stehen die Hochschulen vor der verstärkten Notwendigkeit von Veränderungsprozessen. Diese Veränderungsprozesse müssen sowohl die Lehre als auch Infrastrukturen und Verwaltungsprozesse umfassen.

In diesem Zusammenhang wird vor allem so genannten Campus-Management-Systemen eine zunehmende Bedeutung beigemessen. Durch die Einführung von Campus-Management-Lösungen soll eine verbesserte Serviceorientierung bezüglich der Studierenden über den gesamten Student-Life-Cycle (Begleitung des Studierenden von der Orientierungsphase und der Bewerbung über das Studium bis hin zum Alumnus) sowie eine effizientere Durchführung der damit verbundenen Verwaltungsaufgaben ermöglicht werden. Dabei werden alle relevanten Support- und Verwaltungsprozesse mit Hilfe einer solchen technischen Infrastruktur abgebildet.

Im Rahmen des eCampus-Projektprogramms soll die Einführung integrierter Campus-Management-Systeme an allen sechs öffentlichen staatlichen Hamburger Hochschulen unterstützt werden. Darüber hinaus soll aus dem eCampus-Kontext heraus ein begleitendes Qualifizierungsprogramm in Form von Anwenderschulungen für das über eine Landeslizenz vorgehaltene System aufgebaut und den implementierenden Hochschulen angeboten werden.

Über den gesamten Projektzeitraum von eCampus ist das MMKH in allen Hochschulprojekten in unterschiedlichen Funktionen und Aufgabenumfängen unterstützend vor Ort tätig. Darüber hinaus bietet das MMKH die hochschulbezogenen Anwenderschulungen zentral an und fördert die Betriebskooperation zwischen der Universität Hamburg und den drei Hochschulen HCU, HFBK und HfMT.

Ansprechpartner

Martin Vogel und Nicolai Krolzik

Ansprechpartner/-in im Schulungsbereich

Gabi Schneider und Christian Barth