Alumni Management

Am Ende des Student-Life-Cycle und entsprechender integrierter Campus-Management-Systeme steht klassischerweise die Alumniphase. Gerade vor dem Hintergrund eines zunehmenden Wettbewerbs um die Gewinnung von Studierenden und High Potentials gewinnt der Bereich der Alumniarbeit zunehmend an Bedeutung, da Alumni als Multiplikatoren fungieren und zudem in der langfristigen Betrachtung als Nachfrager von Weiterbildungsangeboten und zur Unterstützung im Fundraising gewonnen werden können. Mit dem Einsatz von Alumni-Systemen/-Portalen soll die traditionelle Alumni Arbeit flankiert, professionalisiert und in einigen Bereichen inhaltlich erweitert werden.

Zur Förderung dieser Zielsetzung und der Alumni-Bereiche an den Hochschulen wurde eine zentrale Alumni-Supportstelle am MMKH aufgebaut, welche im Rahmen des eCampus-Projektprogramms die Hochschulen bei der technischen und konzeptionellen Einführung von Alumni-Portalen und der damit verbundenen Mehrwertschaffung unterstützt.

Für eine exemplarische Umsetzung wurde ein Pilotprojekt mit der Universität Hamburg zur Einführung eines Alumni-Portals aufgesetzt. Die dabei gemachten Erfahrungen sollen zur Unterstützung vergleichbarer Einführungsprojekte an den weiteren Hochschulen eingebracht werden.

Darüber hinaus wurde mit dem HAH-Xam ein hochschulübergreifender Wissenstransfer im Bereich Alumni Management (auch mit Einbeziehung des Career Service) aufgebaut und etabliert. Die Zuständigkeit für mögliche IT-Fachverfahren im Bereich von Alumni-Portalen z.B. in Bezug auf den Datenschutz obliegt zwar den jeweiligen Hochschulen, wird aber auch durch die Alumni-Supportstelle am MMKH unterstützt.

HAH-Xam

Der HAH-Xam ist das Treffen der Hamburger Alumni-Beauftragten der öffentlichen Hochschulen und die Plattform für den hochschulübergreifenden Erfahrungs- und Wissenstransfer. Der HAH-Xam wurde durch das MMKH aufgebaut sowie organisatorisch und inhaltlich unterstützt. Etwa alle zwei Monate finden im MMKH die Sitzungen der Alumni-Beauftragten statt.

Nach einem einleitenden, inhaltlichen Input durch das MMKH oder externe Experten stellen auf dem HAH-Xam die einzelnen Hochschulen und deren Departments, Fakultäten oder sonstige Institutionen Inhalte und Vorgehensweisen ihrer Alumni-Arbeit vor, diskutieren gemeinsam über Erfahrungen auf diesem Gebiet und nutzen Möglichkeiten zur Kooperation bei Veranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit und Strategien. Zu jedem HAH-Xam erstellt das MMKH ein ausführliches Protokoll, das allen HAH-Mitgliedern zur Verfügung gestellt wird. Das MMKH unterstützt den HAH-Xam in Koordination und Moderation als Dienstleistungspartner der Hamburger Hochschulen.

Ansprechpartner

Dr. Marc Göcks und Christian Gründer